Über mich

Ich Portrait-Foto Beyer bin promovierte Didaktikerin, die Lehren (griech. διδάσκειν) und damit ebenso Lernen als Lebensaufgabe betrachtet. Jede Entwicklung basiert auf diesem sich gegenseitig befruchtenden Prozess und kann - im wahrsten Sinne des Wortes - nur zu Innovationen (auch des eigenen Selbst) führen. Denn wer lernt, verändert sich, ob er es will oder nicht. Doch auch wer lehrt, verändert sich, indem er mit den Lernenden interagiert. Diese Interaktion verhindert, dass ein Lehr-Lern-Prozess so abläuft wie der vorausgegangene!
Deswegen ist es unerlässlich, die jeweiligen Bedingungen eines Lehr-Lern-Settings in ihrem Kontext zu erfassen und den wechselseitigen Prozess dementsprechend anzupassen, vor allem wenn sich das Umfeld derartig schnell wandelt wie im aufkommenden Zeitalter der Daten.

Als Expertin für Bildung und Innovationen kann ich Ihnen bei der Analyse des Lehr-Lern-Settings, bei der Entwicklung eines innovativen Lehr-Lern-Konzepts sowie bei der Steuerung des adaptierten Lehr-Lern-Prozesses zur Seite stehen. Hierbei verstehe ich unter innovativ die schrittweise, aber nachhaltige Veränderung eines bestehenden Systems, dessen Ressourcen nur etwas anders verteilt und ggf. erweitert werden, damit das System erfolgreich weiterentwickelt werden kann. Manchmal mögen diese Schritte sehr klein erscheinen, doch sehr viele winzige Schritte legen mittelfristig eine größere Distanz zurück als ein riesiger, unüberlegter Schritt, der viele zunächst straucheln und dann oft sogar fallen lässt.

Meine Skills:

Didaktisches Denken und Handeln

95%

Sprachliche Kompetenzen

90%

Lehr-Lern-Settings analysieren, gestalten und evaluieren

90%

Content-Systeme (Joomla, Moodle, Limesurvey etc.)

85%

Markup-Code (HTML, CSS, XML, TEI, JSON)

75%

Digitale Innovationen, Methoden, Tools (LA, NLP, TTS, ...)

70%

Expertise

Berufserfahrung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (1/3)
seit 2018: Humboldt-Universität
  • Lehre in der Fachdidaktik Latein
  • Mitwirkung an wissenschaftlichen Buchprojekten
  • Adaption der fachdidaktischen Module an neue Themen wie Digitalisierung und Inklusion

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (2/3)
seit 2017: Humboldt-Universität
  • Entwicklung, Durchführung und Auswertung von Studien zum (korpus-basierten) Wortschatzerwerb
  • Durchführung von Fortbildungen
  • Dissemination
  • Frontend-Entwicklung der Software

Qualifikationen

Zertifikat: Digital Humanities (TEI)
2019: University of Oxford
An introduction to the Text Encoding Initiative
Zertifikat: Digital Humanities (Editions)
2018: Tufts University Boston
Perseus-Institute: Digital Editions, Digital Corpora and New Possibilities for the Humanities in the Academy and Beyond
Promotion
2016-2018: Humboldt-Universität
Theorie, Analyse und Konzeption von Lateinlehrbüchern
Studienrätin
2006 - 2017: Victor-Klemperer-Kolleg
Fachliche Aufgaben:
  • (Jahrgangsübergreifende) Leistungskurse Latein, Tutorin, Kursfahrten
  • Projektunterricht, Teamteaching
  • Griechisch-AG, DaZ, Praktikumsbetreuung
  • Design und Durchführung des Faches APT (Allgemeine Präsentationstechniken)
Außerfachliche Aufgaben:
  • Design und Administration der Schul-Website,
  • Design, Durchführung und Auswertung von Sprachtests
  • Schulprogrammentwicklung: Fortschreibung des Schulprogramms 2016,
  • Design, Durchführung und Auswertung von schulinternen Evaluationen

Lehrbeauftragte
2004 - 2017: Freie Universität, VHS Reinickendorf, Humboldt-Universität
Spracherwerb Latein, Deutsch als Zweitsprache, Fachdidaktik Latein, Forschendes Lernen (Einsatz von E-Portfolios in der Hochschullehre)
Zertifikat: Mentorin
2015: Humboldt-Universität zu Berlin
Zertifikat: Sprachkoordinatorin
2012-2013: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Zertifikat: Deutsch als Zweitsprache
2011: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
1. Staatsexamen: Informatik
2009-2012: Freie Universität Berlin
2. Staatsexamen: Latein, Sport
2004-2006: Waldoberschule Berlin
Studium: Alt-Griechische und Spanische Philologie
2002-2004: Freie Universität Berlin
1. Staatsexamen: Lateinische Philologie, Sportwissenschaften
1996-2003: Freie Universität Berlin

Papers

13 Vorträge

Vorträge

  1. Teaching Digital Literacy - Interpretieren in einer computergestützten Lehr-/ Lernumgebung, zusammen mit Paul Reichetanz beim internationalen Workshop "Digital Approaches to Teaching Historical Languages (DAtTeL)", Humboldt-Universität zu Berlin, 29.3.2019.
  2. Sprachkompetenz(en) im Lateinunterricht - Wie lassen sich sprachliche Erfolge generieren?, Universität Rostock, 2.3.2019.
  3. Perspektiven des Lateinlehrbuches im Zeitalter der Digitalisierung, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 24.10.2018.
  4. Das Lateinschulbuch der Zukunft!?, Disputation, Humboldt-Universität zu Berlin, 1.6.2018.
  5. Textkomplexität und Translationskompetenz – Wie kann das Textdesign eines Lehrbuches zu einem kompetenteren Umgang mit lateinischen Texten beitragen?, 34. Bundeskongress des DAV, Saarbrücken, 4.4.2018.
  6. Anspruch und Wirklichkeit in lateinischen Lehrbuchtexten, 4. Tagung zur Didaktik der alten Sprachen, Innsbruck, 3.3.2018.
  7. Das (Sprach-)Lehrbuch und inklusiver Fachunterricht – Chancen und Grenzen, zusammen mit Ann-Catherine Liebsch, 52. Dozententagung der DGfE (Sektion Sonderpädagogik), Dresden, 21.9.2017.
  8. Text: Ein Medium unter der Lupe, 22. Aquilonia, Hamburg, 24.6.2017.
  9. In (Sprach-)Lehrbüchern ist Unverständnis seitens der Lernenden verständlich!, 4. Nachwuchstagung „Berlin-Brandenburger Beiträge zur Bildungsforschung“ des IZBF, Humboldt-Universität zu Berlin, 20.3.2017.
  10. Design-orientierte Forschung: Sprachbildung durch Latein?, 6. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Sprachendidaktik, Salzburg, 20.11.2015.

Workshops und Seminare

  1. Das Lateinlehrbuch: Lernorganisator mit Tücken, Studienseminar Potsdam, 9.5.2019.
  2. Wortschatzerwerb im Lateinunterricht, Humboldt-Universität zu Berlin, 29.3.2019.
  3. Sprachkompetenz(en) im Lateinunterricht - Workshop zu sprachbildender Adaption vorhandener Lehrmaterialien, Universität Rostock, Fortbildung des DAV (MV), 2.3.2019.
  4. Übersetzen - eine komplexe Fähigkeit, (Tages-)Seminar (Thema: Lateinunterricht am Stand der aktuellen Forschung), Fortbildungsakademie Puchberg/Wels bei Linz, 26.2.2019.
15 Publikationen

Bücher

Artikel

Rezensionen